Wattwandern

Wangerland an der Nordsee: Barfuß ins Watt!

Wer durch das Watt wandert, der geht nicht auf ausgetretenen Pfaden. Im Wangerland an der Nordsee kann man an vielen Stränden bei Hooksiel, Horumersiel oder Schillig über den Meeresboden wandern. Vor Alleingängen im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer wird allerdings abgeraten und gewarnt: Nicht, weil im Watt mehr Tiere als im Urwald unterwegs sind, sondern weil diese ursprüngliche Naturlandschaft im Rhythmus der Gezeiten immer wieder unter Wasser steht und das geht oft ganz schön schnell.

 

Über Ebbe und Flut und Quallen und Würmer gibt es viel Spannendes zu berichten. Oder wissen Sie schon, wozu Quallen nütze sind und was der Wattwurm im Winter macht? Es gibt aber auch einige Gesundheitsaspekte, die für die Bewegung durch den braunen Matsch sprechen. Anregung der Fußreflexzonen, Stärkung der Rückenmuskulatur und verbesserte Vitamin D - Bildung über die Haut. Für die Atemwege ist die Inhalation reiner salz- und jodhaltiger Nordseeluft sehr gesund. Wer viel wandert, der verliert auch viele Kalorien und die Wasserbewegung à la Kneipp ist gut für Herz- und Kreislauf.

 

Wir zeigen Ihnen, wo es lang geht! Unter fachkundiger Führung erfährt man nahezu alles über Sturmfluten, Muschelarten, den Wattwurm und wo das Wasser eigentlich hingeht und wieder herkommt. Bestes Watterlebnis ist natürlich barfuß und mit hochgekrempelter Hose!

Ein Spaziergang auf dem Meeresboden macht ohne Wattführer nur halb so viel Spaß. Hier finden Sie alle Informationen direkt von unseren Wattführern:

Watt erleben mit Wolfgang Gedat (Schillig): www.abinswatt-schillig.de
Wattführergruppe Wangerland (Schillig): www.wangerland-wattwandern.de
Nationalparkwattführer Rolf Gerdes (Hooksiel): www.wattabenteuer.de
Nationalparkwattführer Gerke Ennen: www.wattlopen.de
Markierungen: