Geocaching

Geocaching im Wangerland

Geocaching, auch GPS-Schnitzeljagd genannt, ist eine Art elektronische Schatzsuche. Die Verstecke, kurz „Caches“ werden anhand geografischer Koordinaten im Internet veröffentlicht und können anschließend mit Hilfe eines GPS-Empfängers gesucht werden.
Ein Geocache ist in der Regel ein wasserdichter Behälter, in dem sich ein Logbuch sowie verschiedene kleine Tauschgegenstände befinden. Der Besucher kann sich in ein Logbuch eintragen, um seine erfolgreiche Suche zu dokumentieren. Anschließend wird der Geocache wieder an der Stelle versteckt, an der er zuvor gefunden wurde. Wesentlich beim gesamten Such- und Tauschvorgang ist, dass von anderen anwesenden Personen das Vorhaben nicht erkannt wird und so der Cache Uneingeweihten verborgen bleibt.


Routen der Wangerland Touristik


Die Wangerland Touristik hat 4 verschiedene „Caches“ in den einzelnen Orten der Gemeinde Wangerland versteckt.

• Einer der vier „Caches“ liegt im Nordseeheilbad Horumersiel. Der Name dieser Route lautet „Up de Hoern“.

• Eine weitere Route heißt „Schatzsuche in Schillig“. Der „Cache“ dazu befindet sich in Schillig.

• Zudem gibt es noch die Route „Hooksieler Rundtour“ im Küstenbadeort Hooksiel und „Eine schöne Frau und das Meer“ im Erholungsort Minsen.


Ausleihe der GPS-Geräte und Erhalt der Routenhefte


Die GPS-Geräte und Routenhefte können Sie aktuell in den Touristeninformationen in Horumersiel und Hooksiel erhalten.



Während der Ferienzeiten werden Einsteigerkurse zum Thema Geocaching angeboten.