Familienspass im Wangerland

Kunterbunter Familienspaß im Wangerland an der Nordsee

Familien, aufgepasst! Drachenstarke Strandspektakel, Nervenkitzel, interessantes Tierleben im Wattenmeer. Spiel, Spaß und Abenteuer für die ganze Familie inklusive Rote-Wangen-Garantie.

Kinder machen das Wangerland an der Nordsee um vieles bunter. Und das lieben wir! Deshalb schenken wir den jüngsten Gästen besonders viel Aufmerksamkeit. Damit sich kleine Ritter, Piraten und Prinzessinnen so richtig wohl fühlen, gibt es bei uns eine riesige Auswahl an tollen Familienausflügen und Urlaubsangeboten. Nach dem Family-Motto: „Langeweile gibt’s bei uns nicht!“

 

Hier ein paar Höhepunkte für Ihren Familienurlaub im Wangerland an der Nordsee:

Strandbäder - An den Stränden von Hooksiel, Horumersiel und Schillig ist immer etwas los. In unserem Bereich Veranstaltungen und Strandbäder finden Sie eine Menge Informationen. Auf Facebook informieren wir Sie täglich über Aktionen im Wangerland.

 

Geocaching im Wangerland - Geocaching, auch GPS-Schnitzeljagd genannt, ist eine Art elektronische Schatzsuche. Die Verstecke, kurz „Caches“, werden anhand geografischer Koordinaten im Internet veröffentlicht und können anschließend mit Hilfe eines GPS-Empfängers gesucht werden. Ein Cache ist in der Regel ein wasserdichter Behälter, in dem sich ein Logbuch sowie verschiedene kleine Tauschgegenstände befinden. Der Besucher kann sich in ein Logbuch eintragen, um seine erfolgreiche Suche zu dokumentieren. Anschließend wird der Cache wieder an der Stelle versteckt, an der er zuvor gefunden wurde. Wesentlich beim gesamten Such- und Tauschvorgang ist, dass von anderen anwesenden Personen das Vorhaben nicht erkannt wird und so der Cache Uneingeweihten verborgen bleibt.

 

Routen der Wangerland Touristik - Die Wangerland Touristik hat 4 verschiedene „Caches“ in den einzelnen Orten der Gemeinde Wangerland versteckt.

• Einer der vier „Caches“ liegt im Nordseeheilbad Horumersiel. Der Name dieser Route lautet „Up de Hoern“.

• Eine weitere Route heißt „Schatzsuche in Schillig“. Der „Cache“ dazu befindet sich in Schillig.

• Zudem gibt es noch die Route „Hooksieler Rundtour“ im Küstenbadeort Hooksiel und „Eine schöne Frau und das Meer“ im Erholungsort Minsen.

Die GPS-Geräte und Routenhefte können Sie in den Touristeninformationen in Horumersiel und Hooksiel erhalten. Während der Ferienzeiten werden Einsteigerkurse zum Thema Geocaching angeboten.

 

Friesland-Therme - Die Friesland-Therme in Horumersiel befindet sich im Wangerland an der Nordsee am UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer und ist mit einer Fläche von zirka 3.250 Quadratmetern und ihrem Innen- und Außenerlebnisbecken ein Highlight für jeden Liebhaber von Freizeit- und Erlebnisbädern. Das Meerwasserbad wird bereits seit 1968 betrieben und wurde vor ein paar Jahren komplett modernisiert. Den Besuchern steht im Freibadbereich ein Außenerlebnisbecken, ein Warmbecken und das Planschbecken zur Verfügung. Im Schwimmer-Becken lässt sich der Boden bei Bedarf auf eine Tiefe von 1,80 Metern absenken und Geysire, Massagedüsen und körpergeformte Unterwasserliegen verwöhnen den Körper unter Wasser. Der Saunabereich mit zwei Finnischen Saunen, einem Dampfbad, Kaltwasser-Anwendungsbereichen sowie einem Ruheraum schenken viel Platz für Ruhe und Entspannung. Die Sauna ist montags bis freitags jeweils bis 22.00 Uhr geöffnet, samstags und sonntags bis 19.00 Uhr.

 

Wattwandern - Über Ebbe und Flut, Quallen und Würmer gibt es viel Spannendes zu berichten. Oder wissen Sie schon, wozu Quallen nütze sind und was der Wattwurm im Winter macht? Es gibt aber auch einige Gesundheitsaspekte, die für die Bewegung durch den braunen Matsch sprechen. Wer viel wandert, der verliert auch viele Kalorien und die Wasserbewegung à la Kneipp ist gut für Herz- und Kreislauf. Wir zeigen Ihnen, wo es lang geht! Unter fachkundiger Führung erfährt man alles über Sturmfluten, Muschelarten, den Wattwurm und wo das Wasser eigentlich hingeht und wieder herkommt. Bestes Watterlebnis ist natürlich barfuß und mit hochgekrempelter Hose! Ein Spaziergang auf dem Meeresboden macht ohne Wattführer nur halb so viel Spaß. Hier finden Sie alle Informationen direkt von unseren Wattführern: Watt erleben mit Wolfgang Gedat (Schillig): www.abinswatt-schillig.de, Wattführergruppe Wangerland (Schillig): www.wangerland-wattwandern.de, Wattabenteuer (Hooksiel): www.wattabenteuer.de, Nationalparkwattführer Gerke Ennen: www.wattlopen.de

 

Watt’n Express - Mit dem „Watt’n Express“, ein kleiner Zug in den Farben weiß-blau mit 54 Sitzplätzen, erleben Sie das Wangerland an der Nordsee von seiner schönsten Seite. Sie fahren mit der kleinen Bimmelbahn mit Panorama-Glasfenstern, Heizung, luftgefederten Achsen und behindertengerechtem Sitz quer durch das wunderschöne Wangerland. Von April bis Oktober stehen sieben attraktive Strecken zur Auswahl und es gibt eine Menge zu entdecken. Sie erhalten während der Fahrt viele wissenswerte Informationen über das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer und über den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Ein ganz besonderes Highlight ist die Strecke von Horumersiel nach Jever durch das schöne Jeverland inklusive Aufenthalt in der historischen Altstadt von Jever. Nach vier Stunden zuckelt die Bahn gemütlich zurück zum Hauptbahnhof auf dem Dorfplatz in Horumersiel. Die Hin- und Rückfahrkarte kostet 10,00 Euro. Schon auf dem Weg nach Jever erfahren die Gäste Wissenswertes über die Stadt Jever. Kontakt: Laaser’s Verkaufspavillon, Ortsmitte, Pommernweg 2, Horumersiel, Telefon 0 44 26 - 90 43 16.

Fahrgastschiff Jens Albrecht - Willkommen an Bord! Tauchen Sie ein in die maritime Welt und erleben Sie mit der Reederei K. Ilse in Hooksiel und dem Fahrgastschiff „Jens Albrecht“ das Wattenmeer von seiner spannendsten Seite. Leinen los! Eines der letzten Fahrgastschiffe an der deutschen Nordseeküste, bietet ausgehend vom Hafen Horumersiel und Außenhafen Hooksiel viele verschiedene Fahrten von einer Stunde bis über drei Stunden an. Das Ausflugsboot verfügt über ein großes Sonnendeck und zwei wettergeschützte Salons. Erleben Sie bei leckeren Fischgerichten, Snacks, alkoholfreien Getränken, Kaffee und Kuchen oder einem Gläschen Bier die interessante Welt der Nordsee. Im Angebot sind Fahrten zu den Seehundsbänken, Minikreuzfahrten über die Nordsee, eine große Störtebecker Fahrt, die zirka zweieinhalb Stunden dauert, Inselrundfahrten oder eine Erlebnisfahrt vorbei am JadeWeserPort durch den Marinehafen Wilhelmshaven. Ein Familienspaß für die ganze Familie und für die Kleinen ein unvergessliches Erlebnis. Kontakt: Reederei Karsten Ilse, Bakenstraat 74, 26434 Hooksiel, Telefon 0 44 25 - 99 09 144, Mobil 0 17 1 - 5 19 64 80.  

 

Nordsee-Spielstadt Wangerland - Kinder haben spezielle Bedürfnisse und sind, gerade was Bewegung und Abenteuerlust angeht, anspruchsvoller als Erwachsene. In der Nordsee-Spielstadt im Dorf Wangerland in der Gemeinde Hohenkirchen kommen die kleinen Gäste bis 12 Jahre ganz groß raus: Auf über 5000 Quadratmeter erstreckt sich die Nordsee-Spielstadt Wangerland. Sie ist überdacht und ein Besuch ist daher bei schlechtem Wetter genau das Richtige. Insgesamt 20 Fahrgeschäfte und Attraktionen machen einen Besuch der Spielstadt einmalig. Vom Karussell über ein Riesenrad und Autoscooter bis hin zu einer Indoor-Achterbahn können Kinder hier alles ausprobieren. Bei gutem Wetter lädt zusätzlich ein großer Außenbereich mit zahlreichen Spielgeräten zum Klettern und Toben ein. Im Eintrittspreis sind kalte und warme Getränke, Pommes und Eis inbegriffen. Für Familien, die ihren Urlaub im Dorf Wangerland gebucht haben, ist der Eintritt frei. Kontakt: Dorf Wangerland, Jeversche Straße 100, 26434 Hohenkirchen/Wangerland. Weitere Informationen, Eintrittspreise und Öffnungszeiten gibt es telefonisch unter 0 44 63 - 809 79 - 100 oder hier.

 

Minsener Seewiefken - Ganz in der Nähe von Minsen-Förrien, in Norderaltendeich, befindet sich das Wangerländer Wahrzeichen - das Seewiefken. Die attraktive Bronzeplastik einer Meerjungfrau, die auch das Wangerländer Gemeindewappen ziert, soll laut einer Sage aus dem 16. Jahrhundert von Fischern in Gefangenschaft genommen worden sein. Aus Rache habe sie dann zur Gottesdienstzeit den Deich samt Dorf durch eine Sturmflut zerstört. Seit 1992 steht sie auf einem Sockel mit dem Rücken zum Meer gerichtet, mit stolzem Blick auf die Kirche der Ortschaft Minsen. Karin Mennen, eine in Horum lebende Künstlerin, hat die Skulptur geschaffen, die seitdem ein sehr beliebtes Fotomotiv im Wangerland ist.

 

Salzwiesen - Die Küstenregion bei Minsen-Förrien ist Teil des Weltnaturerbes Wattenmeer. Im Elisabeth - Außengroden, direkt hinter dem Deich zum Wattenmeer hin, befinden sich Salzwiesen. Die Salzwiesen im Außengroden gehören mit bis zu 500 Meter Breite und insgesamt acht Quadratkilometer Größe zu den größten Salzwiesengebieten im niedersächsischen Wattenmeer. Hinter den Salzwiesen beginnt das „Neue Wanger Watt“ von dem man aus die Inseln Minsener Oog und Wangerooge sehen kann. Da die Salzwiesen der Schutzzone 1 angehören, dürfen sie nur unter geführter Aufsicht betreten werden. Regelmäßig finden Exkursionen in Kooperation mit der WAU e.V durch die Salzwiesen statt. Kontakt: menke@wau-jever.de oder Telefon 0 44 61 - 42 98.

 

Ziallerns - Ziallerns heißt ein kleines, kreisrund gebautes Wurtendorf im Wangerland an der Nordsee. Eine Wurt ist ein künstlich aufgeschichteter Wohnhügel in der Marsch. Das kleine Dorf Ziallerns gilt als eines der am besten erhaltenen Wurtensiedlungen im norddeutschen Küstenraum. 1937 wurde die Wurt unter Landschaftsschutz gestellt.

Küstenwachboot KW 19 - Im Ortskern von Horumersiel liegt das 30 Meter lange und 5 Meter breite Küstenwachboot KW 19. Ein sehr beliebtes Fotomotiv, das seit dem 30. April 1985 am Horumersieler Deich liegt und als Kameradschaftsheim genutzt wird. Das Boot wurde 1952 auf der Schiffswerft Schweers in Bardenfleth/Unterweser im Auftrag der US-Marine gebaut. Danach fuhr das Schiff mit Stahlrumpf und Aluminium-Aufbauten als USN 57 Patrouillenboot zunächst auf der Weser. Mit viel Herz und Schweiß kümmert sich die Marinekameradschaft „Panzerkreuzer Yorck“ seitdem um den Erhalt des Bootes. Die Öffnungszeiten zum Besichtigen des Bootes sind sonntags von 10.30 - 12.30 Uhr und jeden Donnerstag ab 18.00 Uhr. Weitere Informationen zum Erhalt des Bootes finden Sie hier.

Pferderennbahn Hooksiel - Wie wäre es denn, wenn Sie Ihre Urlaubskasse ein wenig auffüllen könnten? Gelegenheit dazu bieten die Trabrennen, direkt hinter dem Nordseedeich auf der Jaderennbahn in Hooksiel. Eine prickelnde Atmosphäre, Nervenkitzel, spannungsvolle Erwartung, dazu eine Schau der glamourösesten Hüte ist Urlaubserlebnis für die ganze Familie! Am Familienrenntag gibt es zudem auch Galopp- und Ponyrennen sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm für Groß und Klein. Wann die Rennen stattfinden, erfahren Sie in unserem Veranstaltungskalender und weitere Informationen zum Hooksieler Rennverein finden Sie hier.

Alter Hafen Hooksiel - Eines der letzten intakten historischen Sielwerke gibt es im unter Denkmalschutz stehenden Alten Hafen mitten im Ort zu bewundern. Jahrhundertelang wurde der Alte Hafen als Tor zur Stadt Jever betitelt. Heute hat er mit seinen alten Fischkuttern und den angrenzenden Packhäusern das Ambiente eines Museumshafens mit vielen ausgestellten Sehenswürdigkeiten wie Anker, ein Lotsenturm, Seetonnen sowie das einzig erhaltene Mudderboot, das früher zum Entschlammen der Fahrrinne eingesetzt wurde. Hier gelangen Sie zur Webcam im Alten Hafen Hooksiel.

Schiffsausflug auf die Insel Helgoland - Ungefähr 70 Kilometer, rund drei Stunden mit dem Schiff von Hooksiel entfernt, liegt die schöne Insel Helgoland. Deutschlands einzige Hochseeinsel ist ein Paradies für Naturliebhaber. Die „Lange Anna“ - der einzige völlig freistehende Felsturm an Deutschlands Küsten - ist ihr Wahrzeichen. Von der Düne aus kann man Seehunde und Kegelrobben in der freien Wildbahn erleben und in einem Aquarium mitten auf der Insel erfahren die Besucher alles über die Unterwasserwelt der Nordsee. An ausgewählten Terminen bringt das Seebäderschiff der Reederei Cassen Eils von Hooksiel seine Besucher nach Helgoland. Fahrpläne und Preise finden Sie hier.