Forschungsstation Wattenmeer

Infostation Nationalpark "Forschungsstation Wattenmeer" im Wangerland an der Nordsee.

Das Wattenmeer zählt zu den Ökosystemen unserer Erde, für die wir in Deutschland und ganz besonders wir im Wangerland an der Nordsee die größte internationale Verantwortung tragen. Und das aus gutem Grund. Die durch den Wechsel der Gezeiten geprägte Landschaft gehört zu den ursprünglichsten Lebensräumen seiner Art. Die muss erhalten und geschützt werden.

Gut geschützt hinter einem Deich, steht seit einigen Jahren eine Forschungsstation, die in den Ferienzeiten regelmäßig geöffnet hat. Insbesondere Kinder sind dort willkommen. Aber auch Erwachsene können viel dazu lernen und alles über das Leben auf dem Meeresgrund erfahren.

Die Müllproblematik in den Meeren ist auch Thema in der Forschungsstation Weltnaturerbe Wattenmeer auf dem Campinggelände in Schillig. Das Nationalpark-Haus-Team hat im Winterhalbjahr in der Außenstelle der Minsener Einrichtung eine Ausstellung geschaffen, in der u.a. auf Infotafeln die Abbauzeiten des Mülls in der Nordsee aufgezeigt werden. Mit Hilfe eines Aquariums mit kleineren Meeresbewohnern wird die Müllproblematik in der Nordsee anschaulich vermittelt. Weitere Ausstellungsexponate wurden in der Station errichtet, u.a. ein Modell, in dem das vielfältige Leben im Wattenmeer gezeigt wird. So lohnt sich der Besuch der Forschungsstation auch für Gäste, die nicht an den beliebten Mikroskopier-Veranstaltungen teilnehmen wollen. Der Eintritt in die Forschungsstation ist frei.

Folgen Sie uns auf Facebook oder abonnieren Sie unseren Newsletter, damit Sie auf dem Laufenden bleiben, was in der Forschungsstation in Schillig so passiert. Die wichtigsten Infos rund um das Weltnaturerbe Wattenmeer erfahren Sie //hier

 

Markierungen: