Typisch Wangerland

Typisch Wangerland: Moin und herzlich willkommen!

Schönes, flaches Wangerland an der Nordsee, mit Orten wie Hooksiel und Hohenkirchen, Wiarden und Wüppels, wo die Traktoren knattern und das Bier friesisch herb schmeckt, da wird gefeudelt, geklönt, geschnackt und rund um die Uhr „Moin“ gesagt. Die Begrüßung ist längst über die Grenzen hinaus salonfähig, denn seit den 80er Jahren ist das „Moin“ fester Bestandteil im Duden und spätestens damit hat ein Wort es ja irgendwie geschafft. „Moin“ sagen ist typisch norddeutsch und das kann man hier oben in der Region den ganzen Tag. „Moin“ bedeutet nämlich nicht „morgens“ sondern kommt vom Mittelniederdeutschen Wort „moi“, das bedeutet „schön, angenehm“. Finden wir hier auch! Wattwandern im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer zum Beispiel ist schön und angenehm und darauf sind wir hier oben an der Küste richtig stolz! Mit den nackten Füßen im Schlick rumrutschen ist einfach toll, denn näher kann man der Natur nicht sein.

Uns Friesen wird auch eine ganze Menge nachgesagt: das wir immer mit Friesennerz und Gummistiefel rumlaufen; unsere Kühe als Sport über die Weiden schubsen; Schollen im Watt braten; dass wir mehr als drei Sorten Fisch kennen; wir wissen wie man Krabben richtig puhlt; dass wir gerne Bollerwagentouren machen, boßeln um anschließend Grünkohl mit Pinkel zu essen; dass wir ohne mit der Wimper zu zucken Labskaus essen können; dass wir wegen des vielen Regens nicht suizidgefährdet sind; neben Jever Pilsener und steifen Grog nur Tee mit Kluntje trinken und alle überdurchschnittlich groß und blond sind. Ach ja und kühl sollen wir sein. Und wortkarg. Humor? Nicht vorhanden. Und wenn doch, dann versteht ihn keiner. Wer wissen will, ob das stimmt, sollte uns im Wangerland an der Nordsee besuchen kommen!

Friesland ist schön! Wangerländer sein ist schön! Ohne Ausdrücke wie rammdösig, schnacken, loopen und dun wäre unsere Sprache doch viel zu nüchtern.
Wenn Sie einem Wangerländer ein Lächeln entlocken wollen, dann loben Sie seine Region. Es sollte nicht weiter schwer fallen, denn das Wangerland an der Nordsee mit seinen langen Sandstränden und den bezaubernden Nordseebädern wie Hooksiel, Horumersiel und Schillig sind wirklich traumhaft schön. Sagen Sie, wie sehr Ihnen der kilometerlange Strand, dass Wattwandern im UNESO Naturerbe Wattenmeer gefällt, der Blick auf das offene Meer, die ganzen Möwen und die Schafe auf den Deichen.

Wenn er dann anfängt, zu queesen, also rumzunörgeln, dann lächeln Sie ihn einfach an. Viele Wangerländer sprechen Plattdeutsch und wer Platt spricht, darf fast immer ungestraft beleidigen: Ausdrücke wie Torfkopp, Töffel oder Bangbüx klingen geradezu sympathisch. Kein Vergleich zu „Vollidiot“, „Blödmann“ oder „Feigling“. Denn auch hier oben gilt: „Scheiße“ sagt man nicht! Aber „Schiet“, das darf man sagen“.