St. Sixtus- und Siniciuskirche

St. Sixtus- und Siniciuskirche in Hohenkirchen

Die Hohenkircher Kirche, auch „Gaukirche” genannt, war lange Zeit die Mutterkirche des Wangerlands. Sie steht auf zwei Wurten und muss sich laut einer Urkunde dort schon 1143 befunden haben.

Zu ihren Kostbarkeiten zählen der Ludwig-Münstermann-Altar von 1620/28, der Taufstein von 1260 sowie eine Joachim-Kayser-Orgel von 1694/99. In den Sommermonaten finden in der Kirche Konzerte statt.

Gottesdienst:
sonntags, 10.00 Uhr

Besichtigung:
von Ostern bis zum Ende der Herbstferien Mo. - Fr. von 9 - 17 Uhr,
in der übrigen Zeit ist der Schlüssel im Pfarramt erhältlich

Kontakt:
ev.-luth. Pfarramt
Hohenkirchen/Oldorf
An der Kirche 1, 26434 Hohenkirchen
Tel. 0 44 63/5 50 05