St. Cosmas und Damian Kirche

St. Cosmas und Damian Kirche in Wiarden

Die Kirche wurde Anfang des 13. Jahrhunderts erbaut. Im Chorraum enthält sie spätgotische Malereien, die die Apostel Petrus, Jacobus und Johannes darstellen sowie die Schutzheiligen dieser Kirche, St. Cosmas und Damian.

Der Altar wurde 1749 unter Verwendung von Teilen eines älteren Altars gebaut und 2004 in dieser Fassung restauriert. Die in den Altar integrierte Kreuzigungsgruppe sowie die zwölf Apostel sind aus Eichenholz geschnitzt und stammen aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Die Kanzel stammt von 1634 und ist ein Werk des Münstermann-Schülers Ommo Dirks.

Die Orgel wurde 1807/1808 von dem Orgelbauer Gerhard Schmid aus Leer erbaut. Sie hat im Manual zehn Register und fünf im Pedal.

Gottesdienst:
14-täglich, sonntags, 10.15 Uhr (siehe Aushang)

Besichtigung:
täglich geöffnet von April bis Oktober,
in der übrigen Zeit nach Absprache mit dem Pfarramt

Kontakt:
ev.-luth. Pfarramt
Minsen/Wiarden
Störtebekerstraße 8, 26434 Minsen
Tel. 0 44 26/2 28